Der schwarze Hund

Depression aus dem Schatten ins Rampenlicht

Eine figurentheatrale Zähmung mit Maske, Puppe und Objekt von und mit Julia Raab und Anja Schwede

Eins, Zwei, Drei, …. Du!

Jede*r Vierte erlebt in seinem Leben Phasen, in denen er/sie/div. ihr begegnet: einer diffusen Schwermut mit dem Gefühl von fehlendem Lebenssinn – einer Depression. Sie ist eine Krankheit, mit der man lernen kann zu leben, doch der Weg ist lang - aber auch überraschend kreativ. Da ist dieses Bild: die Depression - ein schwarzer Hund. Er weigert sich zu gehen, steht im Weg, knurrt, beißt.
Lässt er sich für einen Spaziergang an die Leine legen?

Mit halbsatirischen Karikaturen, Songs und vor allem der Erfahrungen von Betroffenen untersuchen Figurenspielerin Julia Raab und Anja Schwede das theatrale Bild mittels Puppe, Objekt und Maske, um die Depression aus ihrer sprachlosen Ecke zu holen.

Produktionswebsite & Trailer

Einen Eindruck der Inszenierung kann der Trailer bieten.

Weitere Informationen zur Produktion, Fotos, Videos und Termine sind auf der Produktionswebsite zu finden.

Informationen zur Inszenierung

Premiere: 09.10.2020
Zielgruppe: Erwachsene
Autor/in: Ensemble
Regie: Sandra Bringer, Julia Raab & Anja Schwede
Spieler/innen: Julia Raab & Anja Schwede
Bühnenbild: Carsten Bach
Figuren: Julia Raab
Technik: Tessa Scheffler
Kostüme: Désirée Schergun
Musik: Alexander Hohaus

Förderer & Kooperationspartner

Eine Kooperation von Figurenspielerin Julia Raab mit dem Bündnis gegen Depression Halle (Saale) und Magdeburg e.V. und dem WUK Theater Quartier Halle (Saale)

Die Produktion "Der schwarze Hund" ist gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt, die Robert-Enke-Stiftung, die Stadt Halle (Saale) und die Gesundheitszentrum Bad Laer Stiftung zur Förderung des Gesundheitswesens gefördert.

Produziert im Atelier fiese8 & im WUK Theater Quartier.

Technische Angaben

Spieldauer: 75 Min.
Aufbau: 5 Std.
Abbau: 2 Std.
Bühnenmaße: Breite: 7m / Höhe: 3m / Tiefe: 5m (Höhe ab Podest)

Der schwarze Hund

Szenenfoto: Der schwarze Hund


Kontakt

  • Figurentheater Julia Raab
  • Julia Raab
  • Friesenstraße 8
  • 06112 Halle (Saale)
  • Telefon (Festnetz): 0345 / 226 586 54
  • Telefon (Mobil): 0152 / 029 227 99
  • E-Mail:
  • Website: https://juliaraab.de/

Weitere Inszenierungen

Für Kinder & Familien

Für Erwachsene & Jugendliche

Nach oben