Muschelkalk - die Liebe des Hans Joachim Ringelnatz

Eine Unbekannte betritt einen alten Speicher und findet eine verstaubte Seekiste. Hier lauert Ringelnatz der über seine große Liebe erzählen will. Ringelnatz umgarnt die Unbekannte mit Gedichten, führt sie zu Briefen, Figuren und zieht sie in seine Traumwelt.

„Muschelkalk - die Liebe des Joachim Ringelnatz“ erzählt die Liebesgeschichte des kauzigen  Kabarettisten und Dichters Joachim Ringelnatz und seiner Ehefrau Leonharda Pieper (von ihrem Liebhaber Muschelkalk genannt). Als Grundlage für die Erzählung dient der pikante  Briefwechsel zwischen den Verliebten und doch Zögernden.

Die Visualisierung durch Alice Therese Gottschalk erfolgt über Masken, Marionetten und Material. Das Immaterielle bekommt damit eine Entsprechung im Materiellen. Symbolhaftes versinnbildlicht das dramatische Moment.

Ausdrucksstarke Masken zeigen Ringelnatz in seinen unterschiedlichen Facetten: Ringelnatz als Kabarettist, Ringelnatz als Liebhaber, Ringelnatz als der heimatlose Matrose, Ringelnatz als das ewige Kind… Die ungewöhnlichen Marionetten und Handpuppen treten in den Dialog mit der Darstellerin - ein Spiel zwischen Abhängigkeit, Führung und führen lassen entsteht.

Begleitet wird sie mit einfühlsamen Geigenspiel und Sprache von Urs Klebe, der damit die Auftritte der Figuren akzentuiert und die Erzählung umrahmt.  

Informationen zur Inszenierung

Premiere: 18.10.2004
Zielgruppe: Erwachsenen und Jugendliche
Autor/in: Alice Therese Gottschalk, Stephanie Rinke
Regie: Stephanie Rinke
Spieler/innen: Alice Therese Gottschalk, Urs Klebe
Bühnenbild: Alice Therese Gottschalk
Figuren: Alice Therese Gottschalk
Musik: Roman Lemberg, Ulrich Beck

Technische Angaben

Spieldauer: 60 Min.
Aufbau: 4 Std.
Abbau: 1 Std.
Bühnenmaße: Breite: 6m / Höhe: 2,50m / Tiefe: 4m (Höhe ab Podest)

Muschelkalk - die Liebe des Hans Joachim Ringelnatz

Szenenfoto: Muschelkalk - die Liebe des Hans Joachim Ringelnatz


Kontakt

  • FAB-Theater
  • Alice Therese Gottschalk
  • Fraubronnstr. 15
  • 70599 Stuttgart
  • Telefon (Festnetz): 0711-4780102
  • Website: http://www.fabtheater.de

Weitere Inszenierungen

Für Erwachsene & Jugendliche

Nach oben