14. Juli 2021

5. Deutsche Figurentheaterkonferenz

»Gestaltung und Ästhetik im Figurentheater«

vom 27.08. bis 05.09.2021 im Theater der Nacht in Northeim

KONFERENZ: Vier Figurentheaterkonferenzen haben UNIMA und VDP mit großem Erfolg durchgeführt. Mit der ersten Konferenz haben wir große mediale Aufmerksamkeit erregt. Mit der zweiten Konferenz konnten wir Richard Bradshaw gewinnen, in Deutschland noch einmal Unterricht zu geben. Zur dritten Konferenz hatten wir zum 50-jährigen Bestehen des VDP ein Inszenierungsprojekt in das Programm mit aufgenommen. Bei der vierten Konferenz begaben wir uns auf Abenteuerreise in digitale Welten.

Die fünfte Konferenz widmet sich im Symposium und in den Workshops dem Thema Gestaltung, einem grundlegenden Element unserer Kunstform. Dazu bieten wir erstmals eine Schreibwerkstatt, um dem Schreiben über und für das Figurentheater, das für Austausch und Diskussion so wichtig ist, neue Impulse und Formen zu geben.

SYMPOSIUM: »Gestaltung und Ästhetik im Figurentheater« FR. 27.08. – SO. 29.08.2021
Diskussionsleitung: Silke Technau, Stephan Schlafke
Welchen Stellenwert hat Gestaltung im Figurentheater, wie wirkt sie mit den darstellenden Künsten zusammen, was bedeutet sie für die Wahrnehmung und welche Ästhetik kann man daraus entwickeln? Wie kommt man zu (intuitiven, rationalen, poetischen ...) Entscheidungen für die künstlerische Gestaltung von Figuren, Gestik, Bildern, Sprache, Ma­terialien? Welche Gedanken macht man sich zu Wirkung und Rezeption?
In einem Colloquium kommen Puppenspieler*innen zu Wort: ihre Erfahrungen in Figurenbau, Regie, Dramaturgie, Sprachgestaltung bilden das Diskussionsmaterial.
Impulsvorträge werden gehalten von Stephan Wunsch, Helena Nilsson,Stefan Fichert und Matěj Forman.

WORKSHOPWOCHE: Praktische Arbeit So. 29.08. – So. 05.09.2021
An jedem WORKSHOP können maximal 10 Personen teilnehmen. Darüber hinaus gibt es an den Abenden die Möglichkeit, in Teilnehmerprojekten eigene Themen mit Kolleg*innen zu erforschen, zu besprechen, zu erspielen.
Die Ergebnisse der Workshops werden als Ausstellung in der öffentlichen »Nacht der Puppen« gezeigt und anschließend gebührend gefeiert. Die Konferenz endet am So. 5.9.2021 nach einem gemeinsamen Austausch um 12.00 Uhr.
Die Teilnahme über die gesamte Dauer der Konferenz ist verbindlich.

KOSTEN: Teilnahmegebühr Theorie-Symposium: 20 € inkl. Wasser, Kaffee/Tee und Kuchen. Die Online-Variante des Symposiums kostet 10 €. Übernachtungen und Vorstellungsbesuche sind separat zu buchen!
Die Teilnahme an der Workshopwoche kostet 350 € für Mitglieder des VDP oder der UNIMA, 400 € für Nicht-Mitglieder.

ÜBERNACHTUNGEN + KARTEN: www.northeim-touristik.de www.jugendherberge-northeim.de + www.theater-der-nacht.de/de/karten-service

Veranstalter und Veranstaltungsort: Theater der Nacht, Northeim. Im Auftrag der UNIMA Deutschland und des VDP.
UNIMA-Geschäftsstelle: c/o Theater der Nacht • Obere Str. 1 • 37154 Northeim

Programm als pdf-Datei

weitere Informationen → https://unima.de/die-konferenz-uebersicht/

Top