Hase und Igel

Theater mit Figuren nach dem Märchen der Brüder Grimm


Es ist ja wohl kein Kunststück, ein Wettrennen anzuzetteln, wenn man selbst die längeren Beine hat. Und dann noch große Töne spucken! Sowas bringt den friedlichsten Igel auf die Palme. Aber der Igel weiß: Der Hase ist gar nicht schnell - er ist hastig. Ein Unterschied, den man nutzen könnte, oder?

Von Ehrgeiz gepackt, verrennt der Igel sich in seinen Plan. Nur hat er nicht damit gerechnet, dass seine Frau das ganze Gerenne ziemlich albern findet. Ein Wort gibt das andere - und plötzlich hat der Igel zwei Probleme ...

Informationen zur Inszenierung

  • Zielgruppe
    Kinder ab 4
  • Autor
    Grimm
  • Regie
    Heinrich Heimlich
  • Spieler
    Stephan Wunsch
  • Figuren
    Stephan Wunsch
  • Musik
    Stephan Wunsch

Technische Angaben

  • Spieldauer
    45 Min.
  • Aufbauzeit
    1,5 Std.
  • Abbauzeit
    1 Std.
  • Bühnenmaße
    Breite: 4 m; Tiefe: 3 m; Höhe: 2,50 m;
  • Sonstiges
    Aufführung im Freien möglich

Weitere Inszenierungen dieses Theaters

Für Kinder
Für Erwachsene

© 2021

Verband Deutscher
Puppentheater e. V.

Login

Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Telefon: 030 - 120 533 32
Mobil: 0160 - 977 893 07
E-Mail:

Bürozeiten:
Mittwoch 15-18 Uhr

gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Fonds Darstellende Künste Fonds Darstellende Künste

Top