Mein Wundergarten

In einem Spiel mit Licht und Schatten entsteht vor den Augen der Zuschauer ein geheimnisvoller Garten.

In einem Spiel mit Licht und Schatten, mit Spiegelung und Schattenreflexion, mit Farbvermischungen und dem Wechsel von Ruhe und Bewegung, entsteht vor den Augen der Zuschauer ein geheimnisvoller Garten. Man kann die spannende Welt des Entstehens und Vergehens erkunden. Gespielt wird mit Wundertrommeln und Wunderrädern, ersten kinematografischen Geräten, die aus Einzelbildern kleine Bewegungssequenzen zaubern.
Sie werden im Spiel zu Pflanztöpfen, Baumstämmen, Blüten und vielem mehr. Ein Garten der Phantasie, den alle Zuschauer am Ende der kleinen Performance genauer betrachten können. Was verbirgt sich im Inneren? Fließt da Wasser? Kriecht da ein Wurm? Keimt da ein neuer Same?

Im Anschluss an diese kleine Inspiration ist es möglich, in unterschiedlichen Aktionen selbst etwas zu bauen oder auszuprobieren und so noch tiefer in die Welt der bewegten Bilder und des Spiels mit Licht und Schatten einzutauchen.

Informationen zur Inszenierung

  • Zielgruppe
    5+
  • Autor
    Kollektiv
  • Regie
    Karin Schmitt
  • Spieler
    Inga Hartmann
  • Bühnenbild
    Inga Hartmann Christof von Büren
  • Musik
    Christian Luther
  • Spielform
    Objekte

Diese Produktion entstand im Rahmen des Projektes „stop and motion“ und wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien“ im Programm „take action“ und vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein.

Technische Angaben

  • Spieldauer
    15 Performance + 15 Betrachtung Min.
  • Aufbauzeit
    4 Std.
  • Abbauzeit
    3 Std.
  • Bühnenmaße
    Breite: 6 m; Tiefe: 10 m; Höhe: 2,30 m;
  • Sonstiges
    Aufführungsort muss verdunkelbar sein

Weitere Inszenierungen dieses Theaters

Für Kinder

© 2022

Verband Deutscher
Puppentheater e. V.

Login

Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Telefon: 030 - 120 533 32
Mobil: 0160 - 977 893 07
E-Mail:

Bürozeiten:
Mittwoch 15-18 Uhr

gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Fonds Darstellende Künste Fonds Darstellende Künste

Top