7 auf 1 Streich - Von der Tapferkeit der Welt

Das Märchen vom "tapferen Schneider" erzählt mit acht Marionetten von Fritz Herbert Bross und einer Sau von Till de Kock

„Die Tapferkeit wird zurecht als die erste der positiven Eigenschaften des Menschen angesehen, weil sie alle anderen gewährleistet.“ (Churchill)

Auf Grundlage des Kinder- und Hausmärchens „Von einem tapfern Schneider“ der Brüder Grimm (Urfassung 1812) und einer Version von Johann Andreas Christian Löhr von 1820 ist eine Collage aus Figurenspiel, live Musik und Erzählung entstanden. Eine Märchenadaption für die ganze Familie um Tugenden und Laster. Die Wege des tapferen Schneiders führen in die Tiefe der Schneiderwerkstatt und die Untiefen des Grimmschen Wörterbuches. Eine neue retro-creation mit Marionetten von Fritz Herbert Bross aus dem Jahr 1969, die diesmal nicht nur restauriert, sondern im Sinne ihres Erbauers weiterentwickelt wurden.

Begegnen Sie nicht nur der Prinzessin, sondern auch der Freiheit, treffen Sie nicht nur den König, sondern auch die Gerechtigkeit, und wenn Ihnen die Königin winkt, winkt auch die Hoffnung!

Ein tapferer Abend für jung und alt, samt Einhorn, Riesen und einer wilden Sau!

Informationen zur Inszenierung

  • Zielgruppe
    ab 8 Jahren (Familienstück)
  • Autor
    Brüder Grimm u. a.
  • Regie
    Frank Soehnle
  • Spieler
    Maren Kaun, Hanna Malhas, Christian Glötzner
  • Figuren
    Fritz Herbert Bross und Till de Kock restauriert von Evelyne Meersschaut, Leonard Wanner und Frank Soehnle
  • Kostüme
    Evelyne Meersschaut
  • Musik
    Johannes Frisch
  • Spielform
    Marionetten

Die Inszenierung wurde gefördert durch den Landesverband freier Tanz- und Theaterschaffender Baden-Württemberg und durch Förderung des Kulturamtes der Universitätsstadt Tübingen und der Stadt Mannheim.

Technische Angaben

  • Spieldauer
    55 Min.
  • Aufbauzeit
    4 Std.
  • Abbauzeit
    1 Std.
  • Bühnenmaße
    Breite: 6 m; Tiefe: 4 m; Höhe: 3 m;
  • Sonstiges
    Aufführungsort muss verdunkelbar sein

Weitere Inszenierungen dieses Theaters

Für Erwachsene

© 2022

Verband Deutscher
Puppentheater e. V.

Login

Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Telefon: 030 - 120 533 32
Mobil: 0160 - 977 893 07
E-Mail:

Bürozeiten:
Mittwoch 15-18 Uhr

gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Fonds Darstellende Künste Fonds Darstellende Künste

Top