13. April 2017

Aufruf für Unterstützung des Theatrium Dresden

Vor Kurzem ist das Auto von Detlef Heinichen/Theatrium Dresden auf der Autobahn mit drei Inszenierungen, "Schlafes Bruder", "Amadeus" und "Jim Knopf", mitsamt der Technik in Flammen aufgegangen. Was für ein Supergau! Sie kamen gerade von der Gernsbacher Puppentheaterwoche und hatten auch noch einige Günter Weinhold Marionetten vom "Michael Kohlhaas" dabei. Letztere sind unwiederbringlich, alles andere wird wieder gebaut.

Für direkte Unterstützung ist ein Spendenkonto eingerichtet:

Kontoinhaberin: Manuela Späte
IBAN: DE29 8504 0000 0201 1385 00
Verwendungszweck: Spende Theatrium

Top