04. Oktober 2016

"Die Spielende Hand" 2016 an POSSEHL Stiftung Lübeck verliehen

In diesem Jahr ehrt der Verband Deutscher Puppentheater e.V. die POSSEHL-Stiftung Lübeck für die langjährige und besondere Förderung der Kunstform Puppen- und Figurentheater. Das Engagement der POSSEHL-Stiftung sowohl für das Theaterfigurenmuseum Lübeck als auch für das Figurentheater Lübeck wurde am 1. Oktober 2016 mit der Verleihung der "Spielenden Hand" ausgezeichnet.

Die Preisverleihung fand im Figurentheater Lübeck anlässlich der Eröffnung des 4. Figurentheater Festivals mit einer Rede des Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein Torsten Albig statt. Das Festival, ebenfalls von der Possehl-Stiftung großzügig unterstützt, erweitert den regelmäßigen Spielplan des Theaters um Glanzlichter der nationalen und internationalen Figurentheaterszene.

In 2017 feiert Lübeck mehrere Jubiläen: 10 Jahre FIGURENTHEATER LÜBECK, 35 Jahre THEATERFIGURENMUSEUM LÜBECK, und seit 40 Jahren gibt es Theaterfiguren im Kolk, denn Fritz Fey sen. eröffnete 1977 sein Lübecker Marionettentheater.

Mit der von Jürgen Maaßen geschaffenen Holzskulptur "Die Spielende Hand" wird seit 2002 der herausragende Einsatz für das Wohl des Figuren- und Puppenspiels gewürdigt. Die 1. Vorsitzende des VDP Ute Kahmann überreichte den Preis an den 1. Vorsitzenden der Possehl-Stiftung Max Schön.

Foto: Olaf Malzahn

Top